Travel to: Berlin

Gegen Abend kommen wir, nach fast drei Stunden Autobahn-Fahrt, in unserer schönen Hauptstadt Berlin, bei der Familie an. Es ist Kirchentag und Bundesliega – oh mein Gott…

Viele Straßen der Stadt sind auf Grund des Kirchentags und der aktuell drohenden Terrorgefahr gesperrt.

Die Berliner Luft ist sommerlich warm. Seit dem ich das letzte Mal hier war sind 38 Jahre vergangen – Kinder wie die Zeit vergeht.

Da so viel Zeit vergangen ist, kommen mir viele Dinge kaum noch Vertraut vor. Allerdings bewegen wir uns weit ab der üblichen Touristenpfade, um auch mal andere Perspektiven Berlins zu sehen.

Berlin-Planetarium

Gegen Abend geht es an die Spree zum Holzmarkt, eine leicht an Woodstock erinnernde Ansammlung von Holzverschlägen, Bretterbuden an denen Bier Wein Pizza und allerlei anderes ausgeschenkt wird.

Chillen in Berlin-Holzmarkt am Ufer der Spree beim Sonnenuntergang

Am nächsten Tag ist schlendern angesagt und dabei entdecken wir diese schöne Auftragsarbeit in den Strassen Berlins.

Berlin-Grafitti

Wir sind auch mal mit der Linie S41 in Berlin unterwegs um weitab touristischen Mittelpunkt die vielen kleinen Gassen der Berliner Altstadt zu erkunden.

S-Bahnhof bei 40 Grad Hitze

Die sommerlichen Temperaturen belaufen sich sogar in der S-Bahn auf über 32 Grad, der Sommer scheint es gut zu meinen in Berlin und so kommt es, das wir vorwiegend die Eisdiehlen aufsuchen oder uns in schattige Cafes setzen, um uns abzukühlen.

Ein Gedanke zu „Travel to: Berlin

  1. Pingback: Oliver-Lohse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.